Mordanklage gegen Rapper Suge Knight

Der amerikanische Rapper Suge Knight hat nach einer Anklage wegen Mordes und versuchten Mordes jede Schuld zurückgewiesen. Der 49-Jährige plädierte bei einer Anhörung vor Gericht in Compton bei Los Angeles auf «nicht schuldig». Wie die «Los Angeles Times» berichtete, droht dem mehrfach vorbestraften Rapper im Falle einer Verurteilung lebenslänglich. Knight soll vergangene Woche mit seinem Truck zwei Männer auf einem Parkplatz überfahren haben und dann geflüchtet sein. Ein 55-Jähriger starb bei dem Vorfall.