Moritz Bleibtreu verteidigt McDonald's-Werbung

Der Schauspieler Moritz Bleibtreu hat die Kritiker seiner McDonald's-Werbung in die Schranken gewiesen. «Ich war mir bewusst, dass es bestimmt einige Leute geben wird, die das doof finden», sagte Bleibtreu der «Bild am Sonntag».

Moritz Bleibtreu verteidigt McDonald's-Werbung
Henning Kaiser Moritz Bleibtreu verteidigt McDonald's-Werbung

Aber Geld habe bei seiner Entscheidung eine Rolle gespielt: «Ja, natürlich. Die einzige Rolle. Das Geld was ich mit der Werbung verdiene, ermöglicht mir Filme ohne wirtschaftliche Interessen auszuwählen und ein finanziell sorgenfreies Leben zu führen», sagte der 42-Jährige.

Es sei nicht seine erste Werbung, er esse ab und zu gern einen Cheeseburger und habe sogar mal in Frankreich ein Jahr bei McDonalds gearbeitet. «Jetzt bekomme ich ein bisschen mehr Geld als damals», sagte Bleibtreu und ergänzt: «Ich hoffe einfach nur, dass die Leute, die sich über meine Werbung aufregen, da nicht essen gehen.»