Moskau: Verständigung mit Westen über Terrorismus bleibt schwierig

Die Verständigung zwischen Russland und den westlichen Ländern auf eine gemeinsame Linie gegen den Terrorismus bleibt aus Moskauer Sicht schwierig. Dazu sei «filigrane diplomatische Arbeit» nötig, sagte der Sprecher des russischen Präsidenten Wladimir Putin beim G20-Gipfel in der Türkei. Die Interessen und Ansätze der westlichen Länder seien verschieden. Die Gruppe aus führenden Industrie- und Schwellenländern und der EU hat sich aber insgesamt bei dem Gipfel auf mehr Gemeinsamkeit im Kampf gegen den Terror verständigt.