Moskau verstimmt über Flugzeug-Kontrolle über der Schweiz

Ein Zwischenfall mit dem Flugzeug einer russischen Parlamentarier-Delegation sorgt für diplomatische Verstimmung zwischen Russland auf der einen sowie Frankreich und der Schweiz auf der anderen Seite. Die Maschine war auf dem Weg nach Genf von einem Schweizer Kampfflugzeug in der Luft überprüft worden, wie das Verteidigungsministerium in Bern bestätigte. Zuvor hatte Russland jedoch Frankreich vorgeworfen, ein französisches Kampfflugzeug habe sich der russischen Maschine gefährlich genähert. Moskau hatte wegen des Vorfalls den französischen Botschafter einbestellt. Später entschuldigte sich Russland bei Frankreich dafür.