Lawrow fordert unabhängige Untersuchung zur MH17-Tragödie

Fast ein Jahr nach dem Absturz der malaysischen Passagiermaschine MH17 im Kriegsgebiet Ostukraine hat Russland eine unabhängige Untersuchung der Tragödie gefordert. Die Katastrophe müsse im Einklang mit internationalen Regeln und der Resolution 2166 des Weltsicherheitsrates präzise und allumfassend aufgeklärt werden, sagte Außenminister Sergej Lawrow. Bei dem Absturz am 17. Juli 2014 waren alle 298 Insassen ums Leben gekommen. Das Flugzeug war von einer Rakete getroffen worden und im Kriegsgebiet Donbass abgestürzt.