Manöver zum Anheben Internationaler Raumstation gescheitert

 Russische Spezialisten haben die Internationale Raumstation ISS wegen eines defekten Motors nicht wie geplant um 2,8 Kilometer anheben können. Die Ursache für das Scheitern des Manövers war zunächst unklar, wie russische Agenturen meldeten. Die ISS bewegt sich in etwa 400 Kilometern über der Erde. Die Lage wird regelmäßig mit Hilfe von Motoren korrigiert, wenn die Station an Höhe verliert. Die sechs Raumfahrer an Bord der ISS waren nicht beteiligt an der Operation. Sie sind in Sicherheit.