Putin: Russische Politik Antwort auf Bedrohungen

Der russische Präsident Wladimir Putin hat seine im Westen umstrittene Politik als Reaktion auf neue Gefahren für sein Land verteidigt: «Das, was wir tun, ist bloß eine Antwort auf die Bedrohungen, die an unsere Adresse gerichtet sind».

Putin: Russische Politik Antwort auf Bedrohungen
Pavel Golovkin / Pool Putin: Russische Politik Antwort auf Bedrohungen

«Ich denke, dass nur ein nicht gesunder Mensch ... sich vorstellen kann, dass Russland etwa die Nato angreift», sagte Putin in einem Interview der italienischen Zeitung «Corriere della Sera».. In einigen Ländern werde mit solchen Ängsten spekuliert. Der Kremlchef warf den USA vor, mit derartigen Befürchtungen zu spielen, Feindbilder aufzubauen, um damit einen Führungsanspruch in der Welt zu untermauern. Auch der Konflikt in der Ukraine sei die Folge «unprofessioneller Handlungen» der USA, meinte der Kremlchef.

«Ich möchte Ihnen sagen, dass es von Russland nichts zu befürchten gibt», sagte Putin. Italien ist nach dem G7-Gipfel an diesem Wochenende in Bayern das erste Land der Gruppe großer westlicher Industrienationen, das Putin besucht. Auch ein Treffen mit dem Papst ist dort geplant.