Russischer Raumfrachter soll Nachschub zur ISS bringen

Nach dem Absturz des US-Raumfrachters «Dragon» will Russland heute einen Versorgungsflug zur Internationalen Raumstation starten. Die unbemannte «Progress» mit zweieinhalb Tonnen Fracht solle um 6.55 Uhr MESZ vom Weltraumbahnhof in Baikonur abheben, teilte die Raumfahrtbehörde Roskosmos mit. Das Andocken ist am Sonntag geplant. Die drei Raumfahrer auf dem Außenposten der Menschheit hoffen auf Nachschub, nachdem bereits im April auch ein russischer «Progress»-Frachter abgestürzt war. Probleme mit der Ernährung der ISS-Besatzung gab es aber nicht.