Russland hält trotz Rücktritts weiter zu Blatter

Auch nach dem angekündigten Rücktritt von FIFA-Chef Joseph Blatter will Russland bis zur Wahl eines Nachfolgers eng mit dem Präsidenten des Fußball-Weltverbandes zusammenarbeiten.

Russland hält trotz Rücktritts weiter zu Blatter
Alexey Nikolsky Russland hält trotz Rücktritts weiter zu Blatter

Moskau rechne damit, dass Blatter sein Amt bis zur Neuwahl beim nächsten FIFA-Kongress ausüben werde, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Mittwoch. Bis zuletzt hatte Präsident Wladimir Putin Blatter unterstützt.

«Das Wichtigste ist, dass Russland seine Vorbereitung für die Weltmeisterschaft 2018 fortsetzt», betonte Peskow der Agentur Interfax zufolge. Die Schweizer Behörden ermitteln wegen Korruptionsverdachts bei den WM-Vergaben an Russland 2018 und Katar 2022. Moskau weist Forderungen nach einer Neuvergabe mit Nachdruck zurück.