Moskauer Importstopp: Brüssel stellt 165 Millionen Euro bereit

Als Reaktion auf die Moskauer Importbeschränkungen für viele Lebensmittel hat die EU-Kommission ein neues Hilfsprogramm für den europäischen Agrarsektor beschlossen. Sie will bis Ende des Jahres 165 Millionen Euro bereitstellen, um Erzeugern leicht verderblicher Obst- und Gemüsesorten zu helfen. Das teilte die Kommission am Abend mit. Mit dem Programm soll das Angebot auf dem europäischen Markt verringert werden, um so einen Einbruch der Preise zu verhindern. Ein früheres Hilfsprogramm war ausgesetzt worden.