Motiv für Brandanschlag auf «Hamburger Morgenpost» unklar

Der oder die Brandstifter kamen im Schutz der Dunkelheit. Mit einem Brandsatz legten sie in der Nacht ein Feuer im Gebäude der «Hamburger Morgenpost». Wer und was hinter der Tat steckt, ist noch unbekannt.

Motiv für Brandanschlag auf «Hamburger Morgenpost» unklar
Bodo Marks Motiv für Brandanschlag auf «Hamburger Morgenpost» unklar

Nach einem Brandanschlag auf das Gebäude der «Hamburger Morgenpost» in der Nacht zum Sonntag hat die Polizei noch keine Hinweise auf den Hintergrund der Tat. «Es gibt noch keine Erkenntnisse, keine Bekennerschreiben oder andere Hinweise», sagte Polizeisprecherin Karina Sadowsky am Morgen.

Die «Morgenpost» hatte nach dem Terroranschlag in Paris Karikaturen des Satiremagazins «Charlie Hebdo» vom Propheten Mohammed nachgedruckt. Zur Zeit gebe aber keinerlei Hinweise darauf, dass der Anschlag damit in Verbindung stehe, sagte die Polizeisprecherin. Der Staatsschutz habe Ermittlungen aufgenommen.

Unbekannte hatten nach ersten Erkenntnissen der Polizei von einem Hinterhof aus Steine und einen Brandsatz in das Archiv der Zeitung geworfen. Einige Akten verbrannten, Menschen kamen nicht zu Schaden. Zwei junge Männer, die sich im Umfeld verdächtig verhalten hätten, seien festgenommen worden, erklärte die Polizeisprecherin. Nähere Angaben zu den Festgenommenen machte sie zunächst nicht.