Mousse T. will als «Tatort»-Komponist Neues wagen

Der Hannoveraner Musikproduzent Mousse T. schreibt erstmals den Soundtrack für einen «Tatort» und will dabei auch experimentieren. «Meine Idee ist, einen Song zu entwickeln, der alleine stehen kann wie «Midnight Lady» in den 80ern», sagte der 48-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

Mousse T. will als «Tatort»-Komponist Neues wagen
Jochen Lübke Mousse T. will als «Tatort»-Komponist Neues wagen

Chris Norman landete 1986 mit «Midnight Lady» als Titelsong eines Schimanski-«Tatorts» einen Nummer-eins-Hit. Komponist war damals Dieter Bohlen.

«Ich bin selbst kein eingefleischter «Tatort»-Fan», gab Mousse T. zu. Die Arbeit für die populäre ARD-Krimiserie empfindet er dennoch als Ritterschlag. «Für das deutsche Fernsehen ist der «Tatort» die Krönung», sagte der Musiker, der einst als DJ durch Clubs tourte. Am Flughafen Hannover laufen derzeit die Dreharbeiten für den neuen Norddeutschland-«Tatort» mit Wotan Wilke Möhring in der Hauptrolle. In der Folge «Himmelfahrt» geht es um einen Syrien-Heimkehrer, der möglicherweise einen Terroranschlag plant.

«Der Soundtrack soll natürlich nicht vom Film ablenken, beides soll sich toll ergänzen», betonte Mousse T. Dem Produzenten gelang 1999 mit dem für Tom Jones geschriebenen Song «Sex Bomb» ein internationaler Hit. Mousse T. hat in der Vergangenheit bereits Soundtracks für Kinofilme komponiert.