MTV Europe Music Awards: Von «Transvestiten» und Atomtests

Seit fast 20 Jahren begleiten die MTV Europe Music Awards (EMA) mittlerweile das weltweite Musikgeschehen. Dabei ging es manchmal lustig, zuweilen sogar politisch zu.

MTV Europe Music Awards: Von «Transvestiten» und Atomtests
Frank Rumpenhorst MTV Europe Music Awards: Von «Transvestiten» und Atomtests

Besondere Momente:

- 1994: Bei der Verleihung der ersten MTV EMA vor dem Brandenburger Tor in Berlin wird die in schwarze Lederanzüge gekleidete britische Boy-Group Take That zur besten Gruppe gewählt.

- 1995: In Paris kritisiert die irische Rockband U2 französische Atomtests im südpazifischen Mururoa-Atoll: «Was für eine Stadt! Aber: Was für eine Bombe! Was für ein Präsident! Was tut Ihr dagegen?»

- 1998: «Queen of Pop» Madonna nimmt erstmalig an den EMA teil. In Mailand wird sie als beste Künstlerin und für ihr Album «Ray of Light» ausgezeichnet.

- 1999: US-Rapper Eminem holt sich in Dublin als bester Hip-Hop-Act den ersten seiner bisher insgesamt zwölf Awards.

- 2001: Rund zwei Monate nach den Terroranschlägen vom 11. September fordern Blur-Sänger Damon Albarn und Herbert Grönemeyer in Frankfurt ein Ende der US-Militäroffensive gegen Afghanistan.

- 2003: Die Düsseldorfer Elektro-Pioniere von Kraftwerk haben laut MTV in Edinburgh mit «Aero Dynamik» ihren ersten TV-Live-Auftritt.

- 2005: Nach der Performance von Madonna in Lissabon sagt Moderator «Borat» (Sacha Baron Cohen): «Es ist sehr mutig von MTV, die Show mit einem echten Transvestiten zu beginnen.»

- 2006: US-Rapper Kanye West sorgt in Kopenhagen für Gelächter. Weil der Preis für das beste Video an Justice vs. Simian geht, sagt er: «Wenn ich nicht gewinne, verlieren die Awards an Glaubwürdigkeit.»

- 2008: Die Magdeburger Jungs von Tokio Hotel werden in Liverpool zur besten Live-Band gekürt - im Jahr darauf sogar zur besten internationalen Band.

- 2009: Lady Gaga erhält in Berlin ihren ersten von bisher acht Preisen. U2 lassen am Brandenburger Tor noch einmal symbolisch die Mauer einstürzen. US-Sänger David Hasselhoff blamiert sich, als er sagt: «Ich habe nicht die Mauer zu Fall gebracht, das haben die Ostdeutschen getan.»

- 2012: Der kanadische Teenie-Star Justin Bieber wird in Frankfurt zum dritten Mal in Folge als bester männlicher Künstler geehrt.