Herrmann rechnet mit mehreren tausend gewaltbereiten Gipfelgegnern

Kurz vor dem G7-Gipfel hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann vor einer großen Zahl gewaltbereiter Gipfelgegner gewarnt. «Wir gehen von mindestens zwei- bis dreitausend gewaltbereiten Leuten aus, die sich am Wochenende hier in Garmisch-Partenkirchen aufhalten könnten», sagte der CSU-Politiker dem Bayerischen Rundfunk. Darunter seien sicherlich auch viele aus Italien und anderen Ländern. Es gebe Kontrollen im Ausland und an der deutschen Grenze, um «ausländische Chaoten» frühzeitig stoppen zu können.