Höchstleistungsrechner «SuperMUC» wird aufpoliert

Der Garchinger Höchstleistungsrechner «SuperMUC» wird noch schneller. Für rund 49 Millionen Euro wurde seine Rechenleistung verdoppelt. Das Superhirn am Forschungscampus Garching bei München schafft damit jetzt 6,4 Petaflops, das sind über sechs Billiarden Rechenschritte pro Sekunde. Der Höchstleistungsrechner steht Forschern aus 25 europäischen Ländern sowie Israel und der Türkei zur Verfügung. Sie können damit riesige Datenmengen etwa zum Klima oder aus der Genforschung verarbeiten.