Polizei rettet Lamm aus Bordell

Einen besonderen Gast hat die Polizei aus einem Münchner Bordell gerettet. Das rund drei Wochen alte Lamm mit dem Namen Birke lebte dort nach Polizeiangaben im Zimmer einer Prostituierten. Weil die 25-Jährige bereits in der Vergangenheit gegen Tierhaltungsauflagen verstoßen hatte, kam Birke mit aufs Revier. Dort fütterte eine Polizistin das Tier mit der Flasche, bevor es an den Tierschutzbund übergeben wurde. Warum sich die Prostituierte das Lamm ins Zimmer geholt hatte, ist unklar.