Prozess gegen Manager der Deutschen Bank geht weiter

Vor dem Landgericht München wird heute der Prozess gegen fünf Top-Banker der Deutschen Bank fortgesetzt. Nach Verzögerungen am vorangegangenen Prozesstag sollen Co-Chef Jürgen Fitschen und die anderen Angeklagten am dritten Verhandlungstag die Möglichkeit haben, sich zum Vorwurf des versuchten Prozessbetrugs im Kirch-Verfahren zu äußern. Geplant waren diese Erklärungen eigentlich schon vor knapp zwei Wochen. Verteidiger hatten aber bemängelt, dass die Staatsanwaltschaft sie zu kurzfristig mit neuen Ermittlungsergebnissen konfrontiert habe.