Schriftsteller Kunze mit Strauß-Preis ausgezeichnet

Der Schriftsteller und ehemalige SED-Regimegegner Reiner Kunze ist mit dem Franz Josef Strauß-Preis der Hanns-Seidel-Stiftung ausgezeichnet worden.

Schriftsteller Kunze mit Strauß-Preis ausgezeichnet
Lukas Barth Schriftsteller Kunze mit Strauß-Preis ausgezeichnet

«Der Preis würdigt seinen Beitrag zur Überwindung der Spaltung Deutschlands und der Diktatur in der DDR», sagte der frühere Bundesfinanzminister und heutige CSU-Ehrenvorsitzende Theo Waigel am Samstag in seiner Laudatio.

Kunze zählte in den 70er und 80er Jahren zu den bekanntesten deutschen Schriftstellern, sein 1976 erschienener Bestseller «Die wunderbaren Jahre» zählte in vielen westdeutschen Schulen zum Lektürekanon. Der heute 81 Jahre alte Autor hatte 1977 die DDR verlassen, seitdem lebt er in Bayern.

«Ideologischer Hass ist eine der furchtbaren Ausgeburten des Menschenhirns», sagte Kunze bei der Feier in der Münchner Residenz. «Verteidigen wir die tolerante, wehrhafte Demokratie.» Kunze ist der erste Schriftsteller, der den Strauß-Preis erhalten hat.