Zschäpe-Verteidiger wollen hinschmeißen - Bundesanwaltschaft dagegen

Im Münchner NSU-Prozess haben die drei bisherigen Verteidiger der Hauptangeklagten Beate Zschäpe ihre Entlassung aus ihren Pflichtmandaten beantragt. Bis zur Mittagspause blieb offen, wie das Gericht darüber entscheiden wird. Zschäpe ließ über ihren neuen, erst vor kurzem bestellten vierten Anwalt Manfred Grasel mitteilen, dass sie den Anträgen von Wolfgang Heer, Wolfgang Stahl und Anja Sturm «nicht entgegentreten will». Die Bundesanwaltschaft und Vertreter von NSU-Opfern forderten dagegen, die Anwälte nicht aus der Pflicht zu entlassen.