Munich Re will trotz Gewinnrückgangs mehr Dividende zahlen

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re verteilt trotz eines Gewinnrückgangs und trüberer Geschäftsaussichten mehr Geld an seine Aktionäre.

Munich Re will trotz Gewinnrückgangs mehr Dividende zahlen
Peter Kneffel Munich Re will trotz Gewinnrückgangs mehr Dividende zahlen

Im vergangenen Jahr gab der Überschuss von 3,3 Milliarden Euro im Vorjahr auf 3,2 Milliarden Euro nach, wie das Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte. Dank vergleichsweise geringer Katastrophenschäden und gestiegener Kapitalerträge übertraf das Ergebnis damit immer noch die Ziele des Vorstands. Die Dividende soll von 7,25 auf 7,75 Euro steigen.

Bei der Vertragserneuerung in der Schaden- und Unfall-Rückversicherung bekam die Munich Re erneut den Preiskampf in der Branche zu spüren. Das Unternehmen strich das Vertragsvolumen daher um 9,5 Prozent auf 8,5 Milliarden Euro zusammen, musste aber immer noch einen Preisrückgang um 1,3 Prozent hinnehmen. Das schwierige Geschäftsumfeld dürfte sich nach Einschätzung des Vorstands in diesem Jahr kaum ändern.