Mursi-Anhänger setzten Proteste fort

Tausende Anhänger des gestürzten ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi haben ihre Proteste fortgesetzt. Die Demonstration seien weitgehend friedlich geblieben, berichteten Medien. Am Rande von Kairo kam es am Abend zu Zusammenstößen. Wie das staatliche ägyptische Fernsehen berichtet, setzten die Sicherheitskräfte Tränengas ein. Die Islamisten fordern die Wiedereinsetzung von Präsident Mursi, der am 3. Juli von der Armee abgesetzt worden war und an einem geheimen Ort inhaftiert ist. Außerdem demonstrieren sie gegen die Räumung ihrer Protestlager.