Mursi-Prozess fällt aus - Gewalt bei Protest der Muslimbrüder

Die zweite Sitzung im Prozess gegen den ehemaligen ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi ist ausgefallen. Zur Begründung hieß es, Mursi könne wegen schlechten Wetters nicht mit einem Helikopter zum Gerichtssaal in Kairo gebracht werden. Der Prozess werde am 1. Februar fortgesetzt, meldet die Website der ägyptischen Zeitung «Al-Dostour al-Asly» weiter. Der islamistische Politiker ist wegen der Tötung von Demonstranten während seiner Amtszeit angeklagt. Die Armee hatte ihn im Juli 2013 abgesetzt.