Mursi steht wieder vor Gericht - Muslimbrüder wollen protestieren

Der vom Militär entmachtete ägyptische Präsident Mohammed Mursi steht heute in Kairo zum zweiten Mal vor Gericht. Der islamistische Politiker ist wegen der Tötung von Demonstranten während seiner Amtszeit angeklagt. Der Prozess gegen Mursi und 14 weitere Islamisten hatte im November begonnen. Damals war es im Gerichtssaal zu lauten Tumulten gekommen. Mursi hatte erklärt, er sei immer noch der legitime Präsident Ägyptens. Die Muslimbruderschaft will während des Prozesses vor dem Gerichtsgebäude demonstrieren.