Muslimbrüder in Ägypten kündigen weitere Proteste an

Ungeachtet der neuen blutigen Zusammenstöße in Ägypten wollen die Muslimbrüder heute ihre Protestaktionen fortsetzen. Erklärtes Ziel der Bruderschaft ist die Wiedereinsetzung des Anfang Juli vom Militär entmachteten Präsidenten Mohammed Mursi. Gestern hatte der von den Islamisten ausgerufene «Freitag der Wut» hat eine neue Eskalation der Gewalt gebracht: Mindestens 80 Menschen starben laut Sicherheitskreisen bei Straßenkämpfen zwischen Demonstranten und der Polizei.