Mutmaßliche Kindesentführung beschäftigt griechische Behörden

Die griechische Polizei hat eine mutmaßlich im Säuglingsalter entführte Vierjährige entdeckt. Auf Anweisung der Staatsanwaltschaft wurden Fotos des Mädchens veröffentlicht, um die biologischen Eltern zu finden.

Mutmaßliche Kindesentführung beschäftigt griechische Behörden
Greek Police / Handout Mutmaßliche Kindesentführung beschäftigt griechische Behörden

Das Paar, das sich als Eltern ausgab, wurde verhaftet. Erste Ermittlungen ergaben, dass das Kind wohl 2009 seinen Eltern weggenommen wurde. Die Umstände der mutmaßlichen Entführung blieben zunächst unklar.

Laut Polizei wurde das Kind am Donnerstag bei einer Routinekontrolle in einem Roma-Lager im mittelgriechischen Farsala entdeckt. Den Beamten sei das blonde Mädchen mit grünen Augen aufgefallen, weil es keinerlei Ähnlichkeit mit dem Paar hatte, bei dem es lebte. Bei einer Vernehmung verstrickten sich der 39-Jährige und die 40-Jährige in Widersprüche. Ein DNS-Test ergab keine Übereinstimmung beim Erbgut.