Mutmaßlicher deutscher Taliban in Düsseldorf vor Gericht

Ein mutmaßlicher deutscher Taliban muss sich von heute an wegen Terrorverdachts vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht verantworten. Der 31-Jährige hat laut Bundesanwaltschaft der ausländischen Terrorgruppe «Deutsche Taliban Mudschahedin» (DTM) angehört.

Mutmaßlicher deutscher Taliban in Düsseldorf vor Gericht
Rolf Vennenbernd Mutmaßlicher deutscher Taliban in Düsseldorf vor Gericht

Er soll im Juni 2009 ins afghanisch-pakistanische Grenzgebiet gereist sein, um sich am sogenannten Dschihad in Afghanistan zu beteiligen.

Die inzwischen aufgelöste Terror-Vereinigung DTM hatte sich zum Ziel gesetzt, in Afghanistan wieder eine auf islamischem Recht basierende Gesellschaft einzuführen. Nachdem mehrere führende Mitglieder ums Leben gekommen waren, löste sie sich 2010 binnen weniger Wochen auf. Der 31-Jährige war im April 2013 auf Umwegen nach Deutschland zurückgekehrt und dann festgenommen worden.