Mutmaßlicher Serienmord: Polizei untersucht Hunderte alter Spuren neu

Im Fall des mutmaßlichen Serienmörders Manfred S. aus Schwalbach am Taunus hat die Polizei Hunderte teils Jahrzehnte alte Tatspuren noch mal neu untersucht. Das sagte die Präsidentin des hessischen Landeskriminalamtes, Sabine Thurau, in Wiesbaden. Nach dem Tod des 67 Jahre alten Verdächtigen im Sommer 2014 hatten Angehörige ein Fass mit Leichenteilen in einer Garage gefunden. Als Opfer wurde eine Prostituierte aus Frankfurt am Main identifiziert.