Mutmaßlicher Todesschütze von Charleston wegen Mordes angeklagt

Nach den Todesschüssen auf Afroamerikaner in einer Kirche in Charleston in South Carolina ist der mutmaßliche Täter wegen neunfachen Mordes angeklagt worden. Dylann Roof werde am Nachmittag zu einem Gerichtstermin erwartet, teilte die Polizei mit. Weiterer Anklagepunkt sei der Waffenbesitz bei der Durchführung eines Gewaltverbrechens. US-Medien zufolge habe er die Tat bereits gegenüber den Ermittlern gestanden. Die Gouverneurin von South Carolina, Nikki Haley, sprach sich in einem TV-Interview dafür aus, Roof mit dem Tode zu bestrafen.