Mutter betäubt Tochter für Missbrauch durch Freund - Bewährungsstrafe

Sie soll ihre Tochter betäubt haben, damit ihr Liebhaber sie missbrauchen kann - dafür ist eine Mutter aus Bayern zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Vor dem Landgericht Landshut erhielt die 43-Jährige ein Jahr und neun Monate Haft auf Bewährung wegen Beihilfe zum sexuellen Missbrauch sowie Mittäterschaft. Der 46-Jährige, der sich mehrmals an dem damals sechs Jahre alten Mädchen vergangen hatte, muss wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern in sieben Fällen für sechs Jahre und zehn Monate ins Gefängnis.