Nach Absturz in Ägypten Sicherheitsmängel im Fokus

Eine Woche nach dem Absturz einer russischen Passagiermaschine werden in Ägypten mangelhafte Sicherheitsmaßnahmen überprüft. Eine Gruppe russischer Experten berät die Behörden. Die Ermittlungen zur Ursache des Absturzes konzentrieren sich auf ein Geräusch unmittelbar vor der Katastrophe. Für offizielle Rückschlüsse sei es aber noch zu früh, heißt es von den Ermittlern. Ausgeschlossen werde kein Szenario. International wird vermutet, dass eine Bombe der Terrormiliz Islamischer Staat das Flugzeug zum Absturz brachte.