Nach Alarm bei Konsulaten: 25 Menschen unter Beobachtung in Istanbul

Nach einem Sicherheitsalarm beim deutschen Generalkonsulat in Istanbul und in weiteren ausländischen Vertretungen sind 25 Menschen weiter unter medizinischer Beobachtung. Betroffen sind vier Mitarbeiter der deutschen Vertretung, 19 der kanadischen und zwei Mitarbeiter des belgischen Konsulats. Das berichten türkische Medien unter Berufung auf das Gesundheitsministerium. Am Freitag hatten mehrerer Konsulate Sendungen mit einem verdächtigen gelben Pulver erhalten. Die Ergebnisse der Labortests für das Pulver werden am Montag erwartet.