Nach Angriff auf Afrikaner ist verletztes Kind weiter im Krankenhaus

Das bei einer vermutlich fremdenfeindlichen Attacke in Merseburg in Sachsen-Anhalt verletzte Kind ist laut Polizei weiter im Krankenhaus. Zur Art der Verletzung machte der Sprecher keine Angaben. Zwei betrunkene Männer hatten am Donnerstag an der Wohnung eines 44-jährigen Mannes aus Liberia geklingelt, in der sich auch dessen 47-jährige deutsche Lebensgefährtin und das fünf Jahre alte Enkelkind aufhielten. Die Männer sollen mit Schlagstock und Schlagring auf den Afrikaner eingeprügelt haben. Dabei wurden den Angaben zufolge auch Frau und Kind verletzt.