Nach Anti-Terror-Einsatz: Schicksal von Abdelhamid Abaaoud unklar

Denis (dpa) - Das Schicksal des mutmaßlichen Drahtziehers der Anschläge von Paris, Abdelhamid Abaaoud, ist weiter unklar. Die französische Polizei nahm gestern nach einem Anti-Terror-Einsatz in der Nähe der französischen Hauptstadt zwar acht Verdächtige fest. Abaaoud war aber nicht dabei. Mindestens zwei Terrorverdächtige kamen bei dem Einsatz ums Leben. Die Identität der stark verstümmelten Toten ist laut Staatsanwaltschaft allerdings noch nicht geklärt. Die Terrorgruppe sei bereit gewesen, einen weiteren Anschlag zu verüben, hieß es. Die Polizei habe bei der Erstürmung 5000 Schüsse abgegeben.