Nach «Costa»-Bergungserfolg: Arbeiten an Schiff weiter fortgesetzt

Nach dem erfolgreichen Aufrichten der «Costa Concordia» sind die Arbeiten an dem Schiffswrack fortgesetzt worden. Es gebe noch viel zu tun, sagte der italienische Zivilschutzchef Franco Gabrielli. Das Schiff vor der Mittelmeer-Insel Giglio müsse darauf vorbereitet werden, einen weiteren Herbst und Winter im Meer sicher zu überstehen. Zudem sollten die Vorbereitungen für das Abschleppen des Schiffs im Frühjahr oder Sommer 2014 beginnen. Bei der Havarie des Kreuzfahrtschiffs im Januar 2012 waren 32 Menschen ums Leben gekommen, darunter zwölf Deutsche.