Nach dem Nebel kommt die Sonne

Am Donnerstag scheint nach Auflösung von Nebel oder Hochnebel verbreitet die Sonne von einem wolkenlosen oder nur gering bewölkten Himmel.

Nach dem Nebel kommt die Sonne
Uwe Zucchi Nach dem Nebel kommt die Sonne

Lediglich im äußersten Norden ziehen mitunter Wolken durch und auch an den Alpen kann es zeitweise etwas wolkiger sein, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach berichtet. Es bleibt jedoch trocken.

Die Temperatur steigt auf 14 bis 18 Grad, im Bergland auf Werte zwischen 9 und 14 Grad. Im Süden weht mäßiger, in höheren Lagen anfangs frischer und in Böen starker bis stürmischer Ostwind, sonst bleibt es meist schwachwindig.

In der Nacht zum Freitag ist es im äußersten Norden wolkig bis stark bewölkt, sonst meist klar oder gering bewölkt. Gebietsweise bildet sich Nebel. Die Luft kühlt auf 6 bis -1 Grad, im Norden auf Werte um 8 Grad ab. Nur unmittelbar an der See bleibt es noch etwas milder.

Im Süden und in den mittleren Landesteilen muss gebietsweise mit leichtem Frost in Bodennähe gerechnet werden. Der Wind weht meist nur schwach aus unterschiedlichen Richtungen.