Nach Einbruch: Polizei stoppt versehentlich Prinz Andrew

Nach einem Einbruch in den Buckingham Palast haben übervorsichtig gewordene Polizisten den Sohn von Queen Elizabeth II., Prinz Andrew, zur Rede gestellt.

Nach Einbruch: Polizei stoppt versehentlich Prinz Andrew
Andy Rain Nach Einbruch: Polizei stoppt versehentlich Prinz Andrew

Andrew, die Nummer fünf der britischen Thronfolge, hatte - zwei Tage nachdem ein Einbrecher im Palast gefasst worden war - einen Spaziergang im Park unternehmen wollen, als ihn Polizisten aufforderten, seinen Ausweis vorzuzeigen.

Scotland Yard dementierte Medienberichte, wonach die Polizisten sogar die Waffe gegen den 53 Jahre alten Herzog von York gezogen hätten. «Der Mann hat sich ausreichend ausgewiesen. Es wurde keine Gewalt angewendet und keine Waffe gezogen», hieß es von der Polizei.