Nach EU-Gipfel: Klöckner will Tageskontingente für Flüchtlinge

CDU-Vize Julia Klöckner erhöht in der Flüchtlingskrise den Druck auf Kanzlerin Angela Merkel. Nachdem auf dem jüngsten EU-Gipfel kein Durchbruch erzielt wurde, forderte die rheinland-pfälzische CDU-Spitzenkandidatin die umgehende Einführung von Tageskontingenten für Flüchtlinge wie in Österreich. Auch müsse es Grenzzentren zur Verteilung geben: «Das müssen wir jetzt auch in Deutschland entschlossen umsetzen», sagte Klöckner, die Österreichs Vorgehen für wegweisend hält, der «Rhein-Zeitung». Wien lässt an seiner Südgrenze nur noch 80 Asylbewerber pro Tag ins Land.