Nach Explosion in Homberg/Ohm: Aufräumarbeiten beginnen

Nachdem sich ein 49-Jähriger gestern vor den Augen der Polizei in die Luft gesprengt hat, beginnen die Sicherheitskräfte mit den Aufräumarbeiten. Etwa 70 Beamte werden in dem Wohngebiet im hessichen Homberg/Ohm zusammengezogen, um die Trümmerteile zu dokumentieren und aufzusammeln, wie ein Polizeisprecher mitteilte. In der Nacht war der Tatort zuvor weiträumig abgesperrt worden. Der 49 Jahre alte Familienvater hatte sich selbst in die Luft gesprengt, nachdem es in der Nacht zuvor zu einem Familienstreit gekommen war.