Nach Explosionsunglück in Tianjin: 23 Verantwortliche festgenommen

Zwei Wochen nach der Explosionskatastrophe von Tianjin sind 23 Verantwortliche festgenommen worden. Unter ihnen sind elf hohe Beamte des Transportministeriums, der Stadtregierung und der Hafenverwaltung, die in Gewahrsam genommen wurden. Außerdem kamen zwölf Manager des Unternehmens, dem das explodierte Gefahrgutlager im Hafen gehörte, sowie einer Beratungsfirma in Haft. Bei den Explosionen von Chemikalien am 12. August kamen mindestens 139 Menschen ums Leben. Noch immer werden 34 Menschen in den Trümmern vermisst.