Nach Flüchtlingschaos will Slowenien Militär einsetzen

Angesichts des Ansturms von Tausenden von Flüchtlingen in dieser Woche will Slowenien jetzt in großem Stil Militär einsetzen. Die Regierung habe nach einer stundenlangen nächtlichen Krisensitzung eine entsprechende Gesetzesvorlage an das Parlament weitergeleitet, berichteten die Medien übereinstimmend in der Hauptstadt Ljubljana. Obwohl das EU-Land Slowenien pro Tag nur 2500 Flüchtlinge aufnehmen, registrieren und nach Österreich weiterleiten könne, seien es allein gestern rund 8000 gewesen, hieß es in der Regierungsmitteilung.