Nach Flüchtlingsdrama im Mittelmeer: Wrack wird doch geborgen

Ein halbes Jahr nach einem der bislang schlimmsten Flüchtlingsunglücke im Mittelmeer mit Hunderten Toten soll das Wrack des Schiffes nun doch geborgen werden. «Die Aktion sollte innerhalb von 120 Tagen abgeschlossen sein, wenn das Wetter es zulässt», sagte der zuständige Präfekt im italienischen Innenministerium, Vittorio Piscitelli, der dpa. Bei dem Unglück im April 2015 vor der Küste Libyens waren vermutlich Hunderte Menschen ertrunken. Nur 24 Leichen waren zunächst geborgen worden, 28 Menschen überlebten.