Nach Flüchtlingsunglück: Rettungskräfte im Mittelmeer suchen weiter

Einen Tag nach dem Kentern eines Flüchtlingsbootes im Mittelmeer suchen die Rettungskräfte weiter nach Überlebenden. Mehrere Boote hatten sogar die gesamte Nacht über nach Überlebenden gesucht. Bislang konnten die Retter 373 Menschen in Sicherheit bringen, sie sollen nach Palermo auf Sizilien gebracht werden. 25 Leichen wurden aus dem Meer geborgen, es werden jedoch Hunderte weitere Tote befürchtet. Hilfsorganisationen berichten, das bis zu 600 Menschen auf dem Schiff gewesen sind.