Nach Flughafen-Evakuierung Prozess gegen Gepäckdieb

Fast drei Monate nach der spektakulären Evakuierung des Düsseldorfer Flughafens wegen eines verdächtigen Koffers hat der Prozess gegen den mutmaßlichen Verursacher begonnen. Vor dem Amtsgericht in Düsseldorf muss sich nun ein 32 Jahre alter Gepäckdieb verantworten.

Er soll die Räumung und den stundenlangen Stopp des Flugverkehrs ausgelöst haben, als er einen gestohlenen Koffer in der Abflughalle stehenließ. Zunächst wurde eine Bombe darin vermutet, dann Drogen. Das Gepäckstück enthielt aber nur Mehl und Zimt, die wie Drogen verpackt waren. Dem Angeklagten wird gewerbsmäßiger Diebstahl vorgeworfen.