Nach Geschwistertod muss tatverdächtige Mutter vor den Haftrichter

Nach der Tötung von zwei Mädchen in Schwaben soll die 41-jährige Mutter unter dringendem Tatverdacht dem Haftrichter vorgeführt werden. Eine Sprecherin der Anklagebehörde in Stuttgart wollte sich zum konkreten Vorwurf gegen die Frau - Mord oder Totschlag - nicht äußern. Die Staatsanwaltschaft beantrage die Unterbringung der 41-Jährigen in einer psychiatrischen Klinik. Eine Obduktion der Leichname der sieben Jahre und zehn Jahre alten Mädchen wurde für morgen anberaumt. Die Tatverdächtige konnte wegen ihres psychischen Zustands bislang nicht vernommen werden.