Nach Gespräch mit Psychologen: Asylbewerber klettert von Baukran

Ein Asylbewerber hat in München damit gedroht, sich von einem 40 Meter hohen Baukran zu stürzen. Nach einem Gespräch mit Psychologen gab er auf. Der Syrer sei wieder von dem Kran heruntergeklettert, sagte ein Polizeisprecher. Zuvor hatte er stundenlang Polizei und Rettungskräfte in Atem gehalten. Der Mann war bereits Anfang August auf einen Kran geklettert. Damals hatte der Syrer damit gedroht, sich in die Tiefe zu stürzen, falls seine Familie nicht nach Deutschland kommen dürfe.