Nach Gullideckel-Flug: Alonso fordert erneut Cockpit-Schutz

Nach dem Gullideckel-Schreck beim Training zum Großen Preis von Monaco hat sich Zweifach-Weltmeister Fernando Alonso noch einmal für einen Cockpit-Schutz in der Formel 1 ausgesprochen. «Wir müssen sicherstellen, dass wir das Risiko zwischen uns allen und in dem Sport auf das Minimum reduzieren», sagte der Spanier, nachdem sein McLaren-Teamkollege Jenson Button gestern mit dem Schrecken davon gekommen war. Ein Kanaldeckel hatte sich gelöst, als Nico Rosberg mit seinem Mercedes drüber gefahren war, das Teil traf anschließend Buttons Wagen.