Nach Kanzler-Rücktritt drohen turbulente Zeiten in Österreich

Nach dem Rücktritt von Österreichs Bundeskanzler und SPÖ-Chef Werner Faymann wollen die Sozialdemokraten bald einen Nachfolger präsentieren. Am 17. Mai werde der Parteivorstand einen Vorschlag machen, sagte Interims-Parteichef-Michael Häupl. Als Kandidaten werden der Bahn-Manager Christian Kern, der Medien-Manager Gerhard Zeiler und Ex-Siemens-Managerin Brigitte Ederer genannt. Zugleich steht die Möglichkeit von vorgezogenen Neuwahlen im Raum. Allerdings hat sich bislang nur die rechte FPÖ dafür ausgesprochen.