Nach Kritik an US-Drohnen in Pakistan: Obama empfängt Sharif

Nach scharfer Kritik am US-Drohnenprogramm hat Präsident Barack Obama den pakistanische Premierminister Nawaz Sharif im Weißen Haus empfangen. Sharif hatte angekündigt, erneut ein Ende der umstrittenen Drohnenangriffe in Pakistan zu fordern. Die Attacken im afghanischen Grenzgebiet seien ein «großer Störfaktor» im bilateralen Verhältnis. Sie schadeten den Bemühungen Pakistans, den Terrorismus im eigenen Land auszulöschen. Die CIA setzt die unbemannten Flugzeuge ein, um gezielt im Ausland mutmaßliche Aufständische zu töten. Immer wieder kommen Unschuldige ums Leben.