Nach Mordserie an Patienten: Exhumierungen geplant

Im Fall des wegen einer Mordserie an Patienten angeklagten Ex-Krankenpflegers wollen Polizei und Staatsanwaltschaft Oldenburg über geplante Exhumierungen informieren.

Der 38 Jahre alte frühere Pfleger ist wegen dreifachen Mordes und zweifachen Mordversuchs am Klinikum Delmenhorst angeklagt. Gestanden hat er 90 Übergriffe auf Patienten - bis zu 30 sollen gestorben sein. Es gibt zahlreiche weitere Verdachtsfälle in Delmenhorst und an anderen früheren Arbeitsstätten des Mannes. Angaben dazu, wie viele mutmaßliche Opfer exhumiert werden sollen, haben die Ermittler bislang nicht gemacht.