Nach Nazi-Schmierereien mehr Videoüberwachung in Sachsen-Anhalt

Als Reaktion auf die jüngsten Nazi-Schmierereien in Salzwedel soll die Videoüberwachung in Sachsen-Anhalt massiv ausgebaut werden. An neuralgischen Punkten in ganz Sachsen-Anhalt solle dies offen und verdeckt erfolgen, sagte Innenminister Holger Stahlknecht der dpa. Die Vorkommnisse in Salzwedel hätten das Fass jetzt überlaufen lassen. Am Montag werde er mit der Führungsspitze der Polizei zusammentreffen und die ersten Schritte einleiten.